2o13

Heide Lauterbach    " so long"   

Die Ausstellung zeigt fortlaufende Mutationen in Rollenbildern, skurrile lineare Figurenzeichnungen, Filme

Vernissage: Donnerstag 13. Juni 2013  18.00 - 20.00

Wir laden herzlich ein

Öffnung: jeweils Sa. / So. 15.00 - 18.00

nicht am 22./23. 6. & 13./14.7.

Finissage: Samstag 20. Juli 2013 18.00 - 20.00 anschließend

Fest - 15 Jahre projekthaus Leistikow

" Ich male, um mich zu wundern." Heide Lauterbach zeigt Ihre neuesten Arbeiten und Filme und betitelt ihre 3. Ausstellung im projektHaus Leistikow  -  so long .

" Kunst ist, was lebendig hält, sagt Heide Lauterbach , die 2012 ihren 80ten Geburtstag mit einer eintägigen Ausstellung gefeiert hat.  " Wenn man Glück hat, bringt es einen über sich selbst hinaus, zu etwas hin, was man gar nicht von sich weiß."  Heide Lauterbach ist eine Suchende. Zur Zeit sucht Sie mit Hilfe von fortlaufenden Linien, die zu skurrilen Figuren werden - so long ... Ihre Striche und Linien setzt sie schnell aus dem Moment heraus auf das Papier, folgt ihrem inneren Impuls. Aus diesen Impulsen heraus entstehen Rollenbilder und als logische Fortführung der Arbeit auf Papier dann ihre Filme.  

 

2010

Heide Lauterbach " unterwegs"

Positionen aus verschiedenen Schaffensperioden

Heide Lauterbach ist eine suchende, eine fragende , eine intensiv erlebende Künstlerin. Sie ist unterwegs, gibt dem Zufall Raum. Ihre Bilder entstehen aus der Intensität des Augenblicks. Linien, Formen und Farben werden in schneller Abfolge auf das Papier gesetzt. Das projektHaus Leistikow zeigt die 1932 in Frankfurt geborene Künstlerin zum zweiten Mal. Diesemal liegt der Schwerpunkt auf Ihrem malerischen Werk von 1973 bis 2010.

Vernissage: 01.10.2010   Freitag  18 - 22 Uhr

Ausstellungsdauer: 02.10. - 31.10.2010

Öffnungszeiten: Sa / So jeweils 15 - 19 Uhr und Mo n. V.

Im Rahmenprogramm werden auch die Kunstfilme der Künstlerin gezeigt. ( mehr Info s.h. Home Seite - News ) Bitte Karten rechtzeitig vorbestellen - begrenzte Zuschauerzahl

Beachten Sie auch die Ankündigungen der Ausstellung und des Rahmenprogramms in VERNISSAGE  /  art kaleidoskop / KUNSTTERMINE

2004

"Mutabor - Verwandlung"

Film

und Malerei - Heide Lauterbach

Die ungewöhnliche Malerin Heide Lauterbach, geb. 1932, arbeitet seit Jahren an der Frage: Wie ist es zu erreichen, dass Malerei immateriell, also leicht und fließend wie Musik, Töne und Klänge wird? Das Medium Film ermöglicht ihr, dieser Illusion näher zu kommen. Drei Kurzfilme zu dieser Thematik sind bereits entstanden. Die Filme zeigen in schnellem Rhythmus den Prozess eines sich fortwährend verändernden Bildes. Der Filmemacher Jan Daniel Fritz hat aus vielen Momentaufnahmen 3 Kunstfilme entstehen lassen und gekonnt mit der Musik der Jazzmusikerinnen Elvira Plenar - Klavier und Annemarie Roelofs - Posaune , Geige, synchronisiert.

In der Ausstellung zeigte Lauterbach einen Abriss früher Malerei und aktueller Arbeiten - im Mittelpunkt stehen ihre Kunstfilme.
Die Ausstellung war im projektHaus Leistikow vom 12.3. - 28.3. 2004 zu sehen.

Die Kunstfilme erhalten Sie über das projektHaus Leistikow.